Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

1. Termin: Doppelporträt

Peter Kurzeck. Der vorige Sommer und der Sommer davor

Andreas Maier. Die Familie

­­­­­­­­­­­­­­­­­­Sonntag, den 23. August 2020 Einlass 10:30 Uhr Beginn 11 Uhr

Eintritt: 8€

Am Ende dieses Romans ist der Erzähler Andreas 28 Jahre alt und studiert in Frankfurt am Main, wo er sich unter anderem mit Wahrheitstheorien auseinandersetzt. Andreas Maier erzählt, wie es gerade die Hindernisse in seinem Leben waren, die seinen Protagonisten zu einer derart abseitigen Beschäftigung veranlassten. In seinem ironisch-komisch, zugleich Gefühle nicht aussparenden Duktus sucht er dem auf die Spur zu kommen, was ihn zur Beschäftigung mit der Unterscheidung zwischen »wahr« oder »falsch« bzw. »Lüge« beinahe unweigerlich geführt hat.

Die Gründe liegen in der Kindheit: Konflikte des fünf Jahre älteren Bruders mit dem CDU-Vater: »Realpolitik« (der Vater ist Kreistagsabgeordneter) vs. einem ethisch »reinen« »Fundamentalismus« (der Bruder gründet, kaum fünfzehn, den ersten Grünen-Verband in der Stadt mit). Der Protagonist ist damals zwölf und lernt erstmals, wie offen zutage liegende Wahrheiten von engsten Verwandten dauerhaft bestritten werden. Der Schüler schaut den Diskussionen, etwa im Sozialkundeunterricht oder bei der Blockade vor dem Kasernentor, nur noch zu, ohne einzugreifen, und beginnt sie als Gesellschaftsspiel zu lesen.

Für die Universität ist das eine schlechte Vorbereitung. Als Student beginnt der Protagonist zu begreifen, dass Öffentlichkeit auf Unwahrheit, Verdrängung und kollektiver Rationalisierung beruht. Der neue Roman von Andreas Maier konfrontiert den Protagonisten mit dem Riss, der die Welt durchzieht: dem Konflikt von Einzelwesen (einzelner Mensch vor Gott, vor der Wahrheit) kontra Gesellschaft (nicht wahrheitsfähig, aber dennoch genauso existent und unabänderbar). Und erste Erkenntnisse, wonach diese Dichotomie nicht zu heilen ist: dass wir in beiden Sphären existieren.

Tickets über die Stadtbücherei Oberursel, Buchhandlung Libra und die Buchhandlung Bollinger
Kooperationspartner Literatouren.kultur in Oberursel e.V.

 

2. Termin: Buchvorstellung „Der Baum denkt“ Saskia Hennig von Lange

Sonntag, den 23. August 2020 um 16 Uhr

Eintritt: Kostenfrei

 

Die Schriftstellerin Saskia Hennig von Lange hat die Episoden der Geschichte

„Der Baum denkt“ eigens für das Projekt  „Lindenbäumchen, gerahmt“ des Frankfurter Künstlerduos geschaffen.

 

Saskia Hennig von Lange erzählt aus der langen Lebenszeit des Baumes. Er erinnert sich an Gerichtsverhandlungen, Liebesschwüre, Kinderspiele, Missernten… Der Baum wird dabei als eigenständiges Wesen gesetzt, das empfinden, hören, wahrnehmen und in menschlichen Begriffen denken kann.

 

Der Text wurde über die zweijährige Dauer des Projekts immer weiter geschrieben und veränderte sich dabei stetig.

 

3. Termin: „Sommer bei Nacht“ Jan Costin Wagner

Sonntag, den 23. August 2020 20 Uhr

Eintritt: 8€

Der fulminante Auftakt zu Jan Costin Wagners neuer Kriminalroman-Reihe

 

Was geschieht, wenn das Unfassbare geschehen ist?
Ein Kind verschwindet. Dabei hat seine Mutter den Jungen nur für wenige Momente aus den Augen gelassen. Die Ermittlungen beginnen und schnell stößt die Polizei auf Verbindungen zu einem weiteren vermissten Jungen. Die Ermittler Ben Neven und Christian Sandner machen sich auf die Suche nach dem fünfjährigen Jannis. Zeugen erinnern sich, dass ein Mann mit einem Teddybär auf dem Arm das Kind während des Flohmarkts in der Grundschule angesprochen hat. Schnell wird Ben und Christian klar, dass sich die schlimmsten Befürchtungen bewahrheiten. Und nicht nur das: es scheint einen direkten Zusammenhang mit der nie aufgeklärten Entführung eines weiteren Kindes in Österreich zu geben. Die beiden Polizisten stoßen auf finstere Abgründe.

 

Wagner verarbeitet in diesem ersten Band einer neuen Reihe gleich mehrere brisante gegenwärtige Themen und rührt dabei tief an in uns allen schlummernden Ängsten.

 

“Jan Costin Wagner schreibt psychologische Romane, die auch noch spannende Krimis sind. Kein deutscher Autor kann das so gut wie er. Beneidenswert.” Matthias Brandt zu “Sommer bei Nacht”

 

Tickets über die Stadtbücherei Oberursel, Buchhandlung Libra und die Buchhandlung Bollinger

Kooperationspartner Stadtbücherei Oberursel

< Aktueller Monat

Die Stadthalle Oberursel bietet keinen eigenen Kartenvorverkauf an.