Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

1. Termin: „Eine philosophische Schreibwerkstatt “Identität – bin ich das?“
Dr. Stefan Kappner

Samstag, den 22. August 2020 10:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Eintritt: 10€ Normal

 

Ständig verändern wir uns und tragen doch immer denselben Namen. Auf Kinderfotos erkennen wir uns manchmal kaum und sagen doch: „Das bin ich!“ Wir nehmen viele Rollen ein und legen doch Wert auf unsere unverwechselbare Identität. Was hat es mit dieser seltsamen Kombination aus Gleichheit und Veränderung auf sich? Um ihr auf die Spur zu kommen, nehmen wir uns selbst als Beispiel. Wir folgen anregenden Gedankengängen, diskutieren und schreiben Essays und autobiografische Notizen, deren Tiefgründigkeit uns überraschen wird. So nähern wir uns der Frage nach der Identität zugleich ernsthaft und spielerisch-leicht. Und gehen am Ende ein wenig anders, als wir gekommen sind. Mit vielen Ideen zum Weiterdenken und Weiterschreiben.

Anmeldungen über die vhs Hochtaunus: 06171/5848-0 oder www.vhs-hochtaunus.de

 

Direkt im Anschluss:

2.Termin:  Erzählung – Macht – Identität Vortrag mit philosophischen Impulsen

Dozent: Dr. Stefan Kappner

Samstag, den 22. August 2020 14:45 Uhr bis 16:00 Uhr

Eintritt: Kostenfrei

 

Warum ist heute so viel von „Identität“ und „Individualität“ die Rede? Wie entstand der Gedanke, dass es wichtig ist, eine eigene Identität zu besitzen? Oder vielleicht eine gemeinsame Identität? Und was hat diese Identität mit den Erzählungen zu tun, mit unserer Biografie und Geschichte?

 

Kooperationspartner: Volkshochschule Hochtaunus

 

3. Termin: “Niemand weiß, wie man mich schreibt” Slampoet Nektarios Vlachopoulos

Samstag, den 22. August 2020 20:00 Uhr
(Diese Veranstaltung findet auf dem Gelände des Oberurseler Sommers, im Hof der Grundschule Mitte statt – Nur bei schlechtem Wetter in der Stadthalle!)

Eintritt: Kostenfrei

 

Nektarios Vlachopoulos, Slampoet und Humorist, Deutschlehrer mit griechischem Integrationshintergrund.

Er tritt seit März 2008 auf Literaturveranstaltungen zwischen Flensburg und Zürich auf. 2011 gewann er das große Finale der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaft in der Hamburger O2-World, 2012 die Rheinland-Pfälzische und 2015 die Baden-Württembergische Poetry Slam Meisterschaft.

Seine Texte zeichnen sich durch Geschwindigkeit, Präzision und absurden Humor aus. In seinem ersten Soloprogramm „Niemand weiß, wie man mich schreibt“ mischt er das Beste aus acht Jahren Bühnenerfahrung mit Vergnüglichen Alltagsgeschichten und peinlichen Improvisationen.

„……….. gefeilte und rhythmisierte Wortkaskaden, pointierter Sprachwitz und gesalzene Gesellschaftskritik. Beeindruckend!“

Marion Klötzer/ Badische Zeitung 06/16

­­­­­­­­­­­­­­­­­­

Kooperationspartner: Kunstgriff e.V.

< Aktueller Monat

Die Stadthalle Oberursel bietet keinen eigenen Kartenvorverkauf an.